Facebook und Google wollen erweitertes Homeoffice bis Jahresende zulassen

Facebook und Google wollen Arbeitnehmern, die von zu Hause aus arbeiten k?nnen, eine l?ngere Frist für dauerhaftes Homeoffice einr?umen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beitr?ge

(Bild: Pheelings media / Shutterstock.com)

Von

Facebook und Google wollen ihren Angestellten angesichts der Corona-Krise mehr Flexibilit?t beim Homeoffice zugestehen. Zwar k?nnten die Mitarbeiter der beiden Unternehmen nach derzeitigem Stand bei Google bereits am 1. Juni und bei Facebook ab 6. Juli wieder in ihre Büros zurückkehren. Allerdings wollen beide Unternehmen ihren Mitarbeitern eine Verl?ngerung dieser Frist bis zum Ende des Jahres einr?umen, hei?t es in einem Bericht der BBC am Freitag.

Demnach sagte Google-Chef Sundar Pichai, dass die Mitarbeiter, die ihre Arbeit vom Büros aus erledigen müssen, ab Juli in ihre Büros zurückkehren. Dabei müssten jedoch die Sicherheitsauflagen eingehalten werden, um die Ansteckungsgefahr mit dem neuartigen Coronavirus zu minimieren. Die Mehrheit der Google-Mitarbeiter, die ihre Arbeit auch im Homeoffice erledigen k?nnen, brauchen das nicht zu tun. Sie k?nnen noch bis Jahresende von zu Hause aus arbeiten.

Facebook verfolgt ?hnliche Pl?ne. Die BBC zitiert einen Unternehmenssprecher, der sagte, dass Mitarbeiter, die ihre Arbeit im Homeoffice erledigen k?nnen, dies noch bis zum Ende des Jahres machen k?nnen, sofern sie das wollen. Derzeit evaluiere Facebook, welche Angestellte ins Büro kommen müssen und welche weiter im Homeoffice arbeiten k?nnen.

(olb)

汤姆叔叔影院